Mach Dein ZINQ

 

Wir verstehen uns als eine Familie mit klarem Rollen- und Werteverständnis. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter bringt Persönlichkeit und Verantwortung ein und prägt damit die eigene Arbeit, das Unternehmen und unsere Kultur. Wir sind stolz auf eine hohe Durchlässigkeit, mit der wir unseren Mitarbeitern Mitgestaltungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Unternehmen bieten.

Mit unserem Unternehmensengagement „Mach Dein ZINQ“ fördern wir die Selbstverwirklichung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir bündeln darin alle Maßnahmen zur Ausbildung und Weiterentwicklung. Beispielsweise bekennen wir uns seit Jahren zur dualen Ausbildung und bieten gezielte Weiterbildungsprogramme für langjährige Mitarbeiter und die Entwicklung eigener Führungskräfte an. Den Horizont erweitern wir auch durch Austauschprogramme mit anderen Unternehmen.

Ausschlaggebend für eine gute Entwicklung ist neben unserem gemeinsamen Engagement auch immer die Persönlichkeit unserer Mitarbeiter.

ZINQ Erfolgsgeschichten

Einblicke in die Jobs von ZINQ

Deine ersten Schritte bei ZINQ

Gut vorbereitet – guter erster Eindruck

Gute Gründe für ZINQ

Unsere Arbeitswelt mit Vertrauen, Verantwortung und Freiheitsgraden

Stellenangebote

Wir suchen engagierte und interessierte Menschen

Mach Dein ZINQ

Newsroom

Folge uns und knüpfe Deine Karrierekontakte mit uns. 

Es gab einen Fehler bei Ihrer Anfrage
Keine passenden Einträge gefunden
  • Filtern nach:

Bunt und langlebig: Brillux-Brücke in Münster
120 Tonnen schwer, 40 Meter lang und mit 39 farbige...

Bunt und langlebig: Brillux-Brücke in Münster
120 Tonnen schwer, 40 Meter lang und mit 39 farbigen Scheiben verglast - die Brillux-Brücke verbindet das firmeneigene Gästehaus mit dem Werksgelände. Die Pulverbeschichtung der 325 Aluminiumbleche, 40 Unterkonstruktionen und 40 Rinnen wurde von COATINQ Castrop Rauxel ausgeführt - standesgemäß mit Brillux-eigenem Premium-Polyesterpulver 5932 im Grau-Farbton DB 702 seidenmatt.

Originalartikel anzeigen
Start der Initiative Klimahafen Gelsenkirchen!
Mit 15 weiteren Partnern ist ZINQ Teil der Initiativ...

Start der Initiative Klimahafen Gelsenkirchen!
Mit 15 weiteren Partnern ist ZINQ Teil der Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen kurzfristigen Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft zu realisieren. Das Gewerbegebiet im Stadthafen soll #klimaneutral werden. Als Reallabor wollen wir die Transformation zur Klimaneutralität im industriellen Mittelstand antreiben.

Originalartikel anzeigen
Mehr Wasserstoff fürs Ruhrgebiet
Mit einem Energiegas aus Bottrop plant ZINQ die Substitution von ...

Mehr Wasserstoff fürs Ruhrgebiet
Mit einem Energiegas aus Bottrop plant ZINQ die Substitution von Erdgas am Gelsenkirchener Standort - durch Separation des Wasserstoffs aus dem Mischgas. Wasserstoff wird in Gelsenkirchen zukünftig zur Prozesswärmegewinnung eingesetzt.
Als eines von 40 Projekten im nördlichen Ruhrgebiet stellt ZINQ die Weichen für die Energiewende. Ab 2024 soll eine Leitung aus Lingen für die Versorgung des Ruhrgebiets mit grünem Wasserstoff sorgen.
WDR-Beitrag #Lokalzeit Ruhr 06.07.2021: -> Ab 3:59 min
https://lnkd.in/dx_jBac

Originalartikel anzeigen
Mit Unterstützung des Fachgebiets Umweltgerechte Produkte und Prozesse (upp) der Universität Kasse...

Mit Unterstützung des Fachgebiets Umweltgerechte Produkte und Prozesse (upp) der Universität Kassel arbeiten wir im Kooperationsprojekt mit dem Klimaschutz-Unternehmen e. V. an unserer #Klimaneutralität.

Originalartikel anzeigen
Dialog mit Umweltministerin Svenja Schulze: Als Klimaschutzunternehmen und Vertreter des energieinte...

Dialog mit Umweltministerin Svenja Schulze: Als Klimaschutzunternehmen und Vertreter des energieintensiven Mittelstands unterstützt Lars Baumgürtel (ZINQ) die Einführung eines CO2-Preises auch für die bisher vom EU #Emissionshandel (EU ETs) nicht erfassten Sektoren.

Baumgürtel weist aber deutlich auf die Möglichkeit von Fehlallokationen und die Gefahr eines intersektoralen Carbon Leakage hin. Wenn sich der CO2-Preis nur auf die CO2-Emissionen in der Herstellung von Produkten bezieht und nicht auf den gesamten Lebenszyklus, werden energieintensive Industrien, die langlebige Produkte mit hohem Gebrauchsnutzen und hoher Wiederverwertungsrate herstellen, benachteiligt. Produkte, die über den gesamten Lebenszyklus nachweislich #klimapositiv sind, würden durch den CO2-Preis relativ zu kurzlebigen, aber weniger energieintensiv hergestellten Produkten weiter verteuert werden.
Auf Grundlage von Umweltproduktdeklarationen (EPDs) sollten Käufern langlebiger Produkte in zirkulärer Qualität - wie die #C2C zertifizierten ZINQ-Oberflächen - entsprechende Rückvergütungen bzw. Gutschriften erteilt werden. Der Basiswert für ein Rückvergütungssystem ist mit dem jeweils allgemein gültigen CO2-Preis zu wählen, um das Käuferverhalten in Richtung zirkulärer Produkte und damit in Richtung Lebenszyklus-CO2-Reduktion und Klimaschutz zu lenken.

Originalartikel anzeigen

Deine Bewerbung

01

Gut vorbereitet – guter erster Eindruck:

Tipps für Deine Bewerbung, Dein Anschreiben, Deinen Lebenslauf und Informationen zum Bewerbungsverfahren findest Du bei unseren Karrieretipps.

02

Nimm doch vorab Kontakt auf:

Wir freuen uns, mit Dir über Deine Chancen und Möglichkeiten bei ZINQ zu sprechen.

03

Verfasse Deine persönliche Bewerbung:

Deine Unterlagen sollten beinhalten: ein persönliches Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf, die letzten beiden Schulzeugnisse und mögliche weitere Tätigkeitsnachweise.

04

Willkommen

zu Deinem Bewerbungsgespräch bei uns.

Werde Teil von ZINQ:
Schicke Deine Bewerbungsunterlagen an bewerbung@remove-this.zinq.com oder ruf uns einfach unter +49 209 319270-311 kurz an.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Ansprechpartner

Marius Mann
Leitung Personal

Telefon: +49 209 319270-311
Telefax:  +49 209 319270-313
E-Mail: marius.mann@remove-this.zinq.com

 

Kontakt aufnehmen