1

Ein Azubi mit der roten Kappe…

Die “rote Anschlagkappe” dient bei Voigt und Schweitzer nicht ausschließlich dem Schutz beim Durchqueren des Werksgeländes, sondern ist auch “ein Symbol der Macht”. Sie unterstreicht wohlwollend die Autorität von Geschäftsführern, Werksleiter, Produktionsleitern, sowie der bürokratischen Führungsebene. Selbstredend dient dies nicht der Diskriminierung der übrigen Mitarbeiter, sondern der besseren Erkennung von Vorgesetzten. Somit vereinfacht es das Auffinden einer Führungsperson innerhalb der Werkhallen für Kunden und Mitarbeiter.

Am vergangenen Samstag durfte auch ich, hinsichtlich unserer Feier zum 15 jährigen Jubiläum am Standort Gerichshain, mein Haupt damit schmücken.

Im Rahmen der von mir in Eigenregie durchgeführten Werksführungen trug ich diese Kappe, um bei den Gästen stets als “Werksführer” erkennbar zu sein.

Die Führungen erstreckten sich vom Anhängebereich der Feuerverzinkung bis hin zum Verpackungsbereich der Pulverbeschichtung.

Meine rote Kappe half dabei stets den Gästen beim Auffinden des Sammelplatzes zu Beginn einer jeden Führung, und der Wiedererkennung meiner Person in den teilweise großen Gruppen.

Euer zukünftiger Arbeitstag im Leben eines Oberflächenbeschichters (Bzw. Verfahrensmechaniker/‐in für Beschichtungstechnik mit Schwerpunkt Feuerverzinken) kann durchaus auch Raffinessen dieser Art beinhalten.

P.S.: Natürlich dürfen auch alle anderen Mitarbeiter (sofern am jeweiligen Standort von der BG freigegeben) eine Anschlagkappe anstelle eines Helmes tragen, in unseren Erkennungsfarben blau-weiß.

 

Euer Norman

 

Keine Kommentare

Antworten

Voigt & Schweitzer - MachDeinZINQ - www.zinq.com