Die Zwischenprüfung

Zwischenprüfung

Hallo zusammen!

In dieser Woche ist für angehende Industriekaufleute der Stresspegel besonders hoch! Am 29.02.2012 ist nämlich die Zwischenprüfung und als ob dies nicht reichen würde, haben wir (unsere Klasse) noch einen Klausurtermin dazwischen geschummelt bekommen – na toll hab ich mir gedacht! -.-

Aber wozu dient eigentlich diese Zwischenprüfung und wie läuft dies ab?

Nach Hälfte der Ausbildungszeit wird eine Zwischenprüfung absolviert, um zu gucken, wie der Stand der Dinge ist. Ich finde es auch interessant zu wissen, dass man hier auch nicht durchfallen kann…jedenfalls hindert es dich nicht bzw. ist Voraussetzung bei der Teilnahme an der Abschlussprüfung (quasi bloße Anwesenheitspflicht – aber jeder möchte ja so gut wie möglich abschneiden). Diese Prüfung hat insgesamt 40 Aufgaben und dauert 90 min. (also hat man im Normalfall genügend Zeit). Meistens sind es Multiple Choice Aufgaben, es gibt auch ein paar Fragen wo man mal rechnen darf oder auch nur mal etwas aus der Tabelle ablesen muss. Folgende Bereiche werden abgefragt: “Beschaffung und Bevorratung”; “Produkte und Dienstleistungen” sowie “Kosten- und Leistungsrechnung” quasi das, worauf man in der Schule 1,5 Jahre vorbereitet wird.

Auch wenn das jetzt alles so “einfach” klingt, solltest du trotzdem dein Bestes geben! Es wird zwar immer Leute geben die besser sind als du, aber ist es denn nicht auch schön von sich behaupten zu können, dass man zu den Besten gehört?

 

Liebe Grüße

Monika

Keine Kommentare

Antworten

Voigt & Schweitzer - MachDeinZINQ - www.zinq.com