Hallo,

heute werde ich hier wohl meinen letzten Beitrag schreiben und damit möchte ich mich bei Euch allen verabschieden.

Denn gestern habe ich die Ergebnisse meiner vorgezogenen Abschlussprüfung erfahren und damit ist mein Azubileben jetzt vorbei.

Und als ich gestern mit dem Zug auf dem Rückweg von Castrop-Rauxel nach Dresden war, bin ich im Kopf nochmal die letzten zweieinhalb Jahre durchgegangen.

In dieser Zeit hat sich wirklich viel entwickelt und verändert. Ich habe viel gelernt und erlebt.

Die erste Zeit als Azubi, als ganz viel Neues auf einen zukam. Und zum Schluß jetzt schon ganz viel Routine in den meisten Bereichen.

Jetzt ist man oft schon nicht mehr derjenige, der fragt, sondern der bei bestimmten Problemen von seinen Kollegen gefragt wird.

Dazu kommen immer mehr verantwortungsvolle Aufgaben und das Lernen wird wohl auch so immer weitergehen.

Aber wie geht es denn bei mir jetzt eigentlich weiter?

Ich besuche gerade noch mit acht anderen ehemaligen Azubis das Trainee-Programm von Voigt & Schweitzer. Dort treffen wir uns aller zwei Monate für eine Woche zu Schulungen zu Fachthemen.

Lernen aber auch ganz viel in Bereichen dazu, wie Kommunikation und Gesprächsführung. Also den sogenannten Soft-Skills.

Und wahrscheinlich werde ich wohl eine Weiterbildung zum Qualitätsmanager beginnen. Was für sechs Monate neben der Arbeit auch wieder Lernen bedeutet.

Aber natürlich waren die zweieinhalb Jahre Ausbildung nicht nur Lernen und Arbeiten.

Ich habe auch ganz viel interessante Menschen kennengelernt, viel Spaß gehabt und sogar ein Heimspiel auf Schalke aus der Firmenloge mitverfolgen können.

Hier möchte ich mich auch gleich mal noch bei Herrn Mann für seine Unterstützung und super Betreuung bedanken.

Und auch bei meinem Ausbilder im Betrieb Falko, der mir viel beigebracht hat und immer ein offenes Ohr für mich hatte.

Na und nicht zu vergessen natürlich die privaten Veränderungen, die ich während meiner Ausbildungszeit erlebt habe.

Ich habe China vor Ort kennengelernt 我会讲一点点中文。

Habe geheiratet und genau am Tag meiner Abschlußprüfung meinen ersten Hochzeitstag gefeiert. Haha, wenn das kein gutes Omen war.

Auf jeden Fall wird es für mich immer eine schöne Zeit bleiben, an die ich gerne zurückdenken werde.

Ich wünsche Euch alles Gute und vielleicht sehe ich den ein oder anderen ja mal wieder.

Bis dahin.

 

Sebastian

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.