Aufgabenbereiche einer/s Informatikkauffrau bzw. -kaufmanns

Arbeitsplatz1

Die Aufgabenbereiche einer Informatikkauffrau sind vielfältig und sehr weit gefächert.

Grundsätzlich könnte man Informatikkaufleute als Bindeglied zwischen Technikern  und Anwendern bezeichnen.

Sie übertragen Geschäftsabläufe in Kommunikations- oder auch Informationsanwendungen, bearbeiten Useranfragen und verwalten Informationstechnische Strukturen.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3 Jahre.

Im Betrieb durchläuft man im Laufe der Ausbildung verschiedene Aufgabenbereiche. So lernt man sowohl die Hintergründe der Netzwerkinfrastruktur, der Datenbank, des Bestell- und Organisationswesen, den sogenannten First-Level-Support und viele weitere Bereiche kennen. Auch kaufmännische Bereiche wie z.B. Rechnungswesen und Betriebswirtschaftlehre gehören in jedem Falle zu diesem Ausbildungsberuf.

Wer sich für den Beruf des Informatikkaufmanns/der Informatikkauffrau interessiert, sollte auf jedem Falle Spaß und Interesse an Technik und EDV sowie die Fähigkeiten im Team zu arbeiten und Leistungsbereitschaft mitbringen.

Wenn ich Euer Interesse am Ausbildungsberuf der Informatikkauffrau bzw. des Informatikkaufmannes geweckt habe, zögert bitte nicht hier im Blog Eure Fragen loszuwerden.

 

 

 

Keine Kommentare

Antworten

Voigt & Schweitzer - MachDeinZINQ - www.zinq.com