Hallo Leute und nachträglich ein Frohes 2013!

Der Winterurlaub, sowie der letzte Schulblog sind vorbei und ich gehe seit einer Woche wieder in den Betrieb, so dachte ich mir es wäre mal wieder Zeit sich hier zu Wort zu melden.

Jedenfalls hat das Jahr gut für mich begonnen (alles ist wie immer;)) und ich stecke bereits mitten in der Lernphase für die Zwischenprüfung im Februar.

Die Hälfte der Strecke bin ich also nun schon fast gegangen, und ich schätze die zweite Hälfte wird umso schneller vergehen, vergrößert sich mein Wissen über die Vorgänge in der Verzinkerei doch stetig und mir werden immer wieder neue Aufgabenbereiche zugeteilt.

So verbringe ich jetzt öfter auch mal Zeit im Büro, wo ich meiner Chefin ein bisschen zur Hand gehe und unter anderem Aufträge erfasse und mich um Kunden kümmere, schließlich möchte Sie mir während der Ausbildung möglichst viel mit auf den Weg geben, Kenntnisse im Backoffice können sicherlich nicht schaden :P

Ausserdem beschäftige ich mich jetzt zunehmend mit der Wartung der Anlage und bekomme mehr und mehr Verantwortung, beispielsweise auch beim eigenstädnigen Verzinken. Dadurch gewinnt der Beruf immer mehr an Tiefe und wird, von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, zunehmend immer spannender.

Achja, zusätzlich sind da noch die betriebsinternen Seminare, welche während der Schulblöcke stattfinden und das ein oder andere Geheimniss über die Techniken der Verzinker lüften.

Und da ich leider nicht in die Zukunft sehen kann ist lediglich folgendes zu sagen:

Was die Zeit bringt, das weiß sie nur selbst, so kann man nur auf das Beste hoffen und immer, zu jeder Zeit nur das Positive in den Situationen, die einem das Leben beschehrt, sehen.

Ich wünsche allen ein erfülltes Jahr.

Bis zum nächsten mal, Patrick

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.